Blog-Archive

Mohrly und der Weihnachtsbaum – Gisela Kurfürst-Meins

Weihnachtsschaf Geschichten zum Vorlesen

Irgendetwas war heute anders. Ja natürlich, da steht ein Baum, was der wohl hier soll? Wahrscheinlich extra für mich, die denken wohl, dass ich dann in der Wohnung bleibe. Na, ich doch nicht! Auch wenn es draußen stürmt und schneit, ich muss raus.

Veröffentlicht unter Allgemein, Weihnachtsgeschichten

Peter und seine Weihnachts-Katzen – Giesela Kurfürst-Meins

Weihnachtsschaf Geschichten zum Vorlesen

Während Peter genüsslich seinen Kaffee schlürfte, betrachtete er voller Zufriedenheit die schneebedeckte Landschaft. Weiß in weiß wie Puderzucker. Die Luft war weich wie Samt und perfekt für das Weihnachtsfest.
Weihnachten – ja das waren Zeiten, als seine Frau Marlene noch lebte. Der sanfte Hauch eines wehmütigen Gefühls ergriff ihn.
Marlene war vor drei Jahren von ihm gegangen, sie musste Gott sei Dank nicht leiden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Weihnachtsgeschichten

Wie Weihnachten für die alte Katze Anna doch noch schön wurde – Dr. Helga Ansehl

Weihnachtsschaf Geschichten zum Vorlesen

Die beiden Katzenjungen Clemens und Niko wohnten in einem schönen Dorf bei einer sehr netten Familie.
Jeder von ihnen hatte ein kuschliges Körbchen mit einer weichen Decke, in dem sie wunderbar schlafen konnten. Besonders jetzt im Winter, wo der kalte Wind um die Hausecken pfiff und alles draußen verschneit war, liebten sie ihren warmen Schlafplatz besonders.
Außerdem sorgten die beiden Kinder ihrer Familie Lenny und Lici immer für ausreichend Futter. Den beiden ging es richtig gut.
In den Garten, in dem sie im Sommer immer auf die Bäume geklettert waren, um Piepmätze zu beobachten, gingen sie nur manchmal und auch nur für kurze Zeit.
Der gefrorene Schnee machte ihre Pfötchen so kalt, dass es darin richtig zwickte.
„ Ich hab keinen Bock auf kalte nasse Füße. Ich gehe lieber in die warme Stube“, sagte Clemens und wollte gerade Richtung Haustür laufen, als er ein trauriges Mauzen hörte.

Veröffentlicht unter Allgemein, Weihnachtsgeschichten

Erkenntnis über den Winter – Julia Bereszuki

Ich schaue aus dem Fenster und sehe die Welt leben. Zuerst sehe ich die Welt aufblühen, die Sonne aufgehen, höre die Vögel zwitschern, sehe, wie es immer wärmer wird und die Sonne nicht mehr unterzugehen scheint. Alles ist grün und die Menschen leben auf.
Ich sehe, wie alles zu Gold wird. Ja, alles ist plötzlich mit Gold übergossen…
Und dann… dann verlieren die Bäume ihre Pracht.

Veröffentlicht unter Allgemein, Weihnachtsgeschichten

Wie Jens dem kleinen Fridolin Schneefix in die Wichtelwerkstatt zurückhalf und danach das schönste Weihnachtsgeschenk aller Zeiten bekam – Eva Gruber

‚Richtige Eltern zu haben muss etwas Wunderbares sein‘, dachte Jens und schaute durch das Fenster auf die dicken Schneeflocken, die langsam vom Himmel auf die Erde fielen. Dort angekommen, bildeten sie einen flauschigen weißen Teppich, der, von abendlichen Fußspuren unberührt, glitzernd im Vorgarten des Kinderheims lag, in dem Jens nun schon seit neun Jahren lebte. Der kleine Junge seufzte, drehte sich vom Fenster weg und schaute in den großen Speisesaal, in dem sich bereits einige andere Kinder eingefunden hatten. Morgen war Heiligabend und Frau Schmidt, die Leiterin des Heimes, hatte sich redlich Mühe gegeben, es überall hübsch und weihnachtlich herzurichten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Weihnachtsgeschichten

Warum können Teppiche nicht mehr fliegen? – Rainer Lammert

Es gab einmal eine Zeit, Märchen genannt, da konnten Hexen auf Besen reiten, Geister in Flaschen aufbewahrt werden, freigelassen und nur mit Mühe wieder hineingepackt werden. Wer an einer besonderen Lampe rieb, dem erfüllten sich die schönsten Wünsche. Es waren Dinge möglich, die heutzutage als banal und unglaubwürdig abgetan werden. Märchen.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Allgemein, Gutenachtgeschichten, Weihnachtsgeschichten

Jonas und sein ” Weihnachtsmann” – Evelyn Goßmann

In einer kleinen verfallenen Hütte am Waldrand wohnte ein kleiner, unscheinbarer alter Mann. Keiner kannte ich recht, niemand wusste wer er war, was er tat, woher er gekommen war, wovon er lebte. Es erschien jedem als sei er aus dem Nichts aufgetaucht.
Seine Kleidung war zerrissen, ein etwas zerbeulter, löchriger Hut saß keck auf seinen grauen struppigen Haaren. Er sah schon eher wie ein Landstreicher aus und hin und wieder stapfte er, einen alten Rucksack auf dem gebeugten, schmalen Rücken, und auf einen knorrigen Stock gestützt durch den Wald.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Allgemein, Gutenachtgeschichten, Weihnachtsgeschichten

Das Wunschzettelengelchen – Conni Emde

Jedes Jahr in den Tagen vor dem ersten Advent, sitzt das kleine Wunschzettelengelchen Elias auf einer Wolke vor dem Himmelstor. Es wartet ganz gespannt darauf, dass die Menschen die erste Kerze auf ihrem Kranz anzünden, denn dann darf er endlich hinunter auf die Erde fliegen und die Wunschzettel aller Kinder einsammeln. Es macht ihm nämlich immer so viel Freude durch die weihnachtlich geschmückten Straßen zu wandern, den Duft der frisch gebackenen Plätzchen einzuatmen und über die schneebedeckten Felder zu fliegen.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Allgemein, Gutenachtgeschichten, Weihnachtsgeschichten

Geträumt – Evelyn Goßmann

Vor Weihnachten liegen die Kinder oft in warmen Bettchen, sind in wunderschöne Träume versunken, und lassen da gerne alle Wünsche Wirklichkeit werden. Bei den Einkäufen tagsüber sahen sie alle die schönen weihnachtlichen Auslagen die so viele sehnsüchtige Träume weckten, und die Eltern ihr Budget oftmals bang überdenken ließen.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Allgemein, Gutenachtgeschichten, Weihnachtsgeschichten

Himmelsmedizin – Evelyn Goßmann

Astrid kommt mit hochroten Wangen heim, erzählt begeistert vom Toben im Schnee und wie viel Spaß es gemacht hat. Plötzlich wird sie nachdenklich und still. Die Mama wundert sich darüber, denn sonst steht
das kleine Mäulchen nie still. Sie fragt ob alles in Ordnung sei weil die Kleine so plötzlich verstummt.
„Ja weißt du, da war doch wieder Herr Knötterich, der griesgrämige alte Kauz der immer so wütend wird wenn wir recht nah an seinem Gartenzaun den Hügel runter sausen oder spielen und dabei etwas lärmen,“ beginnt sie zögerlich.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Allgemein, Gutenachtgeschichten, Weihnachtsgeschichten

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress